Nagelwände und Spritzbeton

Nagelwände lösen die meisten Bodenverfestigungs- und -stabilisierungsprobleme, im speziellen durch das Stützen eines hohen oder einem starken Druck ausgesetzten Geländes. Sie werden in sukzessiven, mässig hohen Bändern erstellt, wobei selbstbohrende Nägel und Bewehrung (Gitterwerke, geschweisste, mit Spritzbeton überdeckte Drahtgitter…) einander abwechseln. Spritzbeton wird seinerseits in vielen Bereichen wie Untertagarbeiten, Hangschutz und Baugrubenbewehrung, Instandstellung brandbeschädigter Wände usw. angewendet.

Anwendungsbereiche

  • Stabilisierung von losem Gelände
  • Verfestigung von verwittertem Gestein

Vorgeschlagene Vorgehensweisen

  • Für die Bodenstützung werden selbstbohrende Nägel mit einem geschweissten, mit Spritzbeton überdeckten Drahtgitter kombiniert. Die Nagelwand wird bandweise erstellt.
  • Spritzbeton wird in sukzessiven Schichten auf eine Unterlage gespritzt. Dies ermöglicht die anspruchvollsten Formen (Kuppel, Schale…). Spritzbeton wird vor allem in bestimmten Baubereichen verwendet, zum Beispiel in Untertag-, Erd- und Stützarbeiten. Er eignet sich ebenfalls für Einsätze wie Sanierung von Beton und Steinbauten, ferner für die Verkleidung von Wasserbauwerken oder bei Reparaturen und Verstärkungen, Verdichtungen, Schwimmbadbau, Bogensperren, Skate- und Bobpisten, Reservoirs, Tanks und Türmen, Denkmälern und Kunstbauten, Kunstfelsen usw.
  • Wir erstellen auch Mauern aus Faser- und Farbbeton.

Einige Referenzen

Morzine, Châtel, Les Gets, Combloux, La Frasse, Saint-Gervais, Conseil Général de Haute-Savoie…

Fotogalerie

Beton projeté Acro BTPBeton projeté Acro BTPBeton projeté Acro BTPParois clouées Acro BTPParois clouées Acro BTPBéton projeté Acro BTP